Psychische Erkrankungen kommen im höheren Lebensalter gleich häufig vor, wie im gesamten Erwachsenenalter.
Hierbei haben jedoch vor allem depressive Störungen und Gedächtnisstörungen einen hohen Stellenwert. Daneben treten auch Angst- und Zwangsstörungen, Verwirrtheitszustände, wahnhafte Störungen, Substanzmissbrauch und –abhängigkeiten sowie körperbezogene psychische Störungen auf.

Wir können Ihnen bei diesen Problemfeldern mit Diagnostik und Psychotherapie im Einzel- oder Paargespräch zur Seite stehen und bieten dabei kurze Kriseninterventionen oder längere psychotherapeutische Behandlungen an.
Für Institutionen und Hausärzte bieten wir alterspsychiatrische Konsilien oder problemfokussierte Liasionbehandlungen vor Ort an. Auf Wunsch sind auch Abklärungen bei Demenzverdacht möglich.
Angehörigenberatungen bei psychisch kranken Familienmitgliedern oder Paartherapien bei Partnerschaftskrisen gehören ebenso zu unseren Leistungen wie auch die Beratung oder Supervision von Behandlungsteams.